Donnerstag, 21. August 2014

War Thunder - Ab dem Update 1.43 zieht auch der Pinguin aufs Schlachtfeld

Das Free2Play Spiel War Thunder befindet sich ja bereits seit ein paar Monaten in der closed Beta und nun scheint es so als ob man im Hause Gaijin Entertainment langsam den Release seines zweiten Spiels vorbereitet. Nachdem Star Conflict bei Linuxspielern ja sehr gut angenommen wurde, war es nur eine Frage der zeit bis auch War Thunder für Linux verfügbar wird. Im direkten Konkurrenten zum äußerst beliebten World of Tanks zieht mal wahlweise mit Flugzeugen oder Panzern in die Schlacht.

Mittwoch, 20. August 2014

Portal 2 - Meine Let's Play Reihe

Es ist ja schon ein wenig her, dass ich mein Let's Play zu Portal 2 abgeschlossen habe, aber da ich das hier nicht erwähnt hatte, wollte ich es dann doch noch einmal in einen Artikel packen. Eventuell kennen ja manche Leser hier meinen YouTube Kanal gar nicht, daher kann es ja nicht schaden mal das Thema anzusprechen. In gut 7 Stunden und verteilt auf 23 Episoden lösen wir Rätsel und überlisten Fallen die und in den Testkammern gestellt werden.

DreadOut - Mit etwas Verspätung nun auch für Linux

Nachdem der Linuxport von DreadOut beim Release im Mai nach hinten verschoben wurde, scheint dieser nun aber endlich fertig zu sein. Bei Steam blitzt nun der Pinguin auf der Shopseite und auch die Steamdatenbank belegt, dass Linuxdepots vor kurzem für alle zugänglich gemacht wurden. Nur mit eurem Handy bewaffnet zieht ihr in DreadOut als sexy Schulmädchen in survival-horror art durch unheimliche Gegenden und müsst euch vor Geistern und Dämonen in acht nehmen.

Enemy Starfighter - Auch mit Linux darf man sich in Weltraumschlachten stürzen

Es scheint so, als würde diese Art von Spielen in jüngster Zeit ein kleines Comeback feiern. Das Genre galt ja als tot und seit Freelancer gab es auch nicht viel neues. Aber seit dem Megaerfolg von Star Citizen auf Kickstarter kommen immer Entwickler auf die Idee, den Spieler in das Cockpit eines Weltraumjägers zu setzen. Der jüngster Vertreter ist nun wohl Enemy Starfighter, welches man nach betrachten des Trailers wohl als Homeworld aus der Pilotensicht beschreiben kann.

Dienstag, 19. August 2014

Feral Interactive - Spiele für Linux scheinen sich doch zu lohnen

Feral Interactive scheint großes vor zu haben, anders lassen sich ihre jüngsten Anschaffungen nicht erklären. Es spricht auch deutlich dafür, dass man dort sehr darum bemüht ist wirklich gute Qualität abzuliefern, etwas was andere Porter nicht ganz so ernst zu nehmen scheinen. Der Port von XCOM braucht ja keine Tests mehr und Empire: Total War dürfte auch bereits weiter sein, da ein Release bei Steam ja scheinbar recht nahe ist. Bleibt also nur die Hoffnung, dass man die neuen Tesrechner für weitere Portierungen benötigt um eine noch bessere Qualität zu ermöglichen. Ich persönlich würde mich ja über Portierungen der Batman und Bioshock Teile freuen.

Tinertia - Heute startet die Early Access Phase

Das kleine Indiespiel Tinertia startet heute seine Early Access Phase. Mit 30 teilweise bockschweren Leveln und drei verschiedenen Spielmode geht es zu beginn an den Start bis zum Release Anfang 2015 sollen aber noch 50 weitere Level hinzu kommen. Das Spiel ist sehr stark für Gamepads optimiert, kann aber auch mit Maus und Tastatur gespielt werden. Über den Preis ist leider nichts bekannt, dürfte sicher aber im üblichen Bereich zwischen 10€ und 20€ für diese Art von Spiel liegen. Warten wir also mal die ersten Eindrücke und Reviews ab ob das Spiel einen Kauf wert ist.

Empire: Total War - Hinweise auf Linuxport in der Steamdatenbank

Das bereits gut fünf Jahre alte Empire: Total War aus dem Hause Creative Assembly scheint sich für Linux zu nähern. Ganz überraschend ist dies nicht, da bereits das letztjährige Total War: Rome II in Werbebildern für SteamOS zu sehen war und der Mac Port von Empire: Total War von Feral Interactive kommt, welche uns ja bereits XCOM für Linux gebracht haben. In der Steamdatenbank zum Spiel wurden nun kürzlich Einträge gemacht, welche eindeutig auf Linux schließen lassen.

Gunpoint - Scheinbar wird eine öffentliche Beta für Mac und Linux vorbereitet

Das stealth-puzzle Spiel Gunpoint ist bei manchen Spielern kürzlich in ihrer Spieleliste bei Steam aufgetaucht, wohlgemerkt in der Liste der Linux Spiele. Wenn man sich nun einmal die letzten Aktivitäten in der Steamdatenbank anschaut, so macht es schon den Eindruck, als wenn man im Hintergrund an einer Beta für Linux und Mac arbeitet. Die verwendete Engine würde dies ohne weiteres auch erlauben, denn mit Gamemaker Engine sind bereits ein paar Spiele für Linux erhältlich.

Montag, 18. August 2014

Dead Island - Steam lädt die ersten Daten unter Linux herunter

Ähnlich wie bei The Witcher 2 geht der Veröffentlichung von Dead Island für Linux nun das herunter laden der ersten Spieldaten voraus, wobei die binary zum starten des Spiels noch fehlt. Ein paar user bei Reddit haben sich schon die Mühe gemacht und die bereits vorhandenen Daten studiert. Es gibt deutliche Ähnlichkeiten zur Struktur von The Witcher 2, was man wohl als endgültigen Beweis dafür ansehen kann, dass auch Dead Island von Virtual Programming und deren eON Technologie portiert wurde. Bleibt zu hoffen, dass sie es dieses mal etwas geschickter machen und erst einmal eine öffentliche Beta starten, bevor man eine unausgereifte Version der breiten Öffentlichkeit zugänglich macht.

Sonntag, 17. August 2014

Act of Aggression - Endlich mal ein gutes RTS für Linux?

Der französische Entwickler Eugene Systems, welcher unter Linuxfreunden wohl am ehesten für seine Spiele in der Wargame Reihe bekannt ist, hat im Rahmen der Gamescom neue Informationen zu seinem nächsten Spiel an die Öffentlichkeit gebracht. Act of Aggression soll ein RTS der alten Schule mit moderner Technik sein. Das Spiel ist der Nachfolger zum 2005 veröffentlichten Act of War, welches seiner Zeit gute bis sehr gute Kritiken bekommen hat. Den Spieler führt es in eine nicht ganz so weit entfernte Zukunft zwischen 2020 und 2030 und man hat die Wahl zwischen zwei Fraktionen, auf der einen Seite die USA und auf der Anderen ein privater Militärkonzern namens "Das Kartell".