Montag, 7. März 2016

Life is Strange - Scheinbar arbeitet man am Linuxport

Das 3D Adventure Life is Strange, welches 2015 in insgesamt 5 Episoden veröffentlicht wurde, könnte bald eine Linuxversion bekommen. Kürzliche Eintragungen in der SteamDB lassen zumindest diesen Schluss zu. Das Spiel nutzt die Unreal Engine 3, eine Portierung wäre also durchaus mit realtiv geringem Aufwand möglich. Obendrein wäre dies nicht das erste Spiel welches vom Publisher Square Enix für Linux veröffentlicht wird, denn mit dem kürzlich veröffentlichten Hitman GO und dem bald kommenden Tomb Raider hat man bereits zwei Spiele für Linux im Angebot.

DiRT Rally - Scheinbar arbeitet man an einer Portierung für Linux

Scheinbar steht uns das nächste Rennspiel ins Haus. Denn zum Ende 2015 erschienenden DiRT Rally aus dem Hause Codemasters sind nun Einträge in der SteamDB aufgetaucht, welche auf eine Linuxportierung hoffen lassen.
Das Spiel nutzt die Ego 3.0 Engine, welche auch schon bei GRID Autosport zum Einsatz kam, eine Portierung wäre sicherlich aufgrund der bereits geleisteten Vorarbeit nicht ganz so schwer. Nun darf man ja vielleicht auch auf F1 2015 hoffen, welches aber schon die Ego 4.0 Engine nutzt.

Homefront: The Revolution - Zum Release vielleicht nicht für Linux und Mac

Nachdem der Publisher Deep Silver über Twitter die Arbeiten an den Versionen für Linux und Mac bestätigte, frageten die Kollegen von Gaming on Linux einmal genauer nach und woltlen wissen ob den mit einem gleichzeitigen release für alle drei Platformen zu rechnen sei. Leider antwortete man darauf nur damit, dass man etwas sagen werde, wenn es dazu etwas neues gibt. Das spiel soll am 20. Mai erscheinen und ob man die Entwicklung bis dahin abschließen kann ist unsicher.

DOOM - Es läuft mit WINE ausgezeichnet

Derzeit läuft ein geschlossener Alphatest vom neuen Doom welches am 13. Mai erscheinen wird. Ein Reddit Nutzer wollte testen wie gut sich diese Alpha denn mit Wine speilen lässt und wurde positiv überrascht. Ohne nennenswerte Anpassungen an Wine lief die Alpha direkt ohne Probleme. Auch die Performance soll sich kaum von der unter Windows unterscheiden, was sicher dem Umstand geschuldet ist, dass die neue ID tech 6 Engine auch weiterhin auf OpenGL setzt und nicht etwa auf DirectX.

League of Legends - Vielleicht bald auch für Linux?

Dies darf man zumindest hoffen, wenn man einem aktuellen Leak glauben schenkt, welcher eine Alphaversion eines neuen Clients zeigt, welcher wohl gegen Ende diesen Jahres erscheinen soll. Neben den zu erwartenden Windows und Mac launchern, findet man dort nämlich auch einen für Linux.